Jetzt dringend vor Ort einkaufen!

Geschrieben am 01.04.2021


Die Corona-Pandemie verändert auch den Gerolsteiner Einzelhandel wie keine andere Krise der vergangenen Jahrzehnte. Und gleichzeitig boomt der Internet-Handel der Anbieter Amazon & Co. Dem Modehandel in den Fußgängerzonen ging es schon vor der Pandemie nicht gut. In den Corona-Krise gehörte er dann zu den ganz großen Verlierern. Die Branche habe seit dem Lockdown im März "mit den größten wirtschaftlichen Herausforderungen seit Bestehen der Bundesrepublik zu kämpfen", urteilt das Branchen-Fachblatt "Textilwirtschaft". Und mit den Textilhändlern leidet auch die Innenstadt. Grund genug für den Gewerbeverein Gerolstein auf die Straße zu gehen und die Menschen wach zu rütteln. „HELF MIT – DENK LOKAL“ so die Aktion, für die in der gesamten Innenstadt Herzen aus Papier und Transparente aufgehangen wurden. Jeder soll jetzt erkennen, dass es 1 Minute vor 12 ist und der Gerolsteiner Einzelhandel jetzt jeden Kunden dringend benötigt.



Also, Hände weg von Amazon & Co und hin zum Einzelhandel in der Brunnenstadt. Wenn wir jetzt den dortigen Betrieben nicht helfen, wird die Gerolsteiner Fußgängerzone schon bald verlassen aussehen – und das kann niemand ernsthaft wollen!!