Premosys erhält großen Preis des Mittelstands

Geschrieben am 16.11.2020


Das in Kalenborn-Scheuern ansässige Unternehmen Premosys wurde mit dem „Großen Preis des Mittelstands 2020“ ausgezeichnet.  Insgesamt waren 4.970 Unternehmen nominiert. Premosys machte das Rennen. Die Jury bewertet die Innovationskraft des Unternehmens als außergewöhnlich. Kerngeschäft von Premosys ist die Entwicklung und Herstellung optoelektronischer Messsysteme und die Fertigung von Elektronikbaugruppen.

Premosys-Geschäftsführer Matthias Kuhl: „Für uns war die Bundesgala in Düsseldorf ein ganz besonderer Abend. Alle Mitarbeiter und die Geschäftsführung freuen sich sehr über diese besondere Auszeichnung ...“ 

Stolz auf das erfolgreiche Unternehmen zeigten sich auch Verbandsbürgermeister Hans-Peter Böffgen und Ortsbürgermeisterin Rita Hoffmann aus Kalenborn-Scheuern.

Foto: Boris Loeffert