ab heute: Maskenpflicht in Schulen

Geschrieben am 26.10.2020


Der Landkreis Vulkaneifel reagiert auf die seit über zwei Wochen steigenden Corona-Infektionszahlen, welche bereits in der ersten Oktoberhälfte die Gesamtzahlen, der im Frühjahr aufgetretenen Neuinfektionen, übertroffen haben und ordnet  für alle weiterführenden Schulen im Landkreis das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung an:
 

Für vorerst 14 Tage, also von Montag, 26. Oktober, bis Sonntag, 08. November, gilt für Schülerinnen und Schüler, aber auch für ihre Lehrer sowie das gesamte Schulpersonal, die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch während des Unterrichts. Diese Regelung gilt ab der Sekundarstufe I und betrifft damit alle weiterführenden Schulen im Landkreis Vulkaneifel.

Ausnahmen
Hiervon ausgenommen sind die Grundschulen und Förderschulen. Bereits geltende Hygienekonzepte in den jeweiligen Schulen bleiben darüber hinaus unberührt. Außerdem können Personen mit der Vorlage eines ärztlichen Attestes von der Verpflichtung  der Mund-Nasen Bedeckung befreit werden.

Wo muss ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden?
Diese Regelung gilt ebenfalls bei Einrichtungen, die der Erwachsenenbildung im Zuge der beruflichen oder fachlichen Bildung und Weiterbildung dienen. Auch der Unterricht in privaten Bildungseinrichtungen oder in Fahrschulen ist von dieser Verfügung betroffen. Auch hier gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Unterrichts.

Welche Maßnahmen sind im Schulalltag noch sinnvoll um sich vor der Ausbreitung des Virus zu schützen?
Neben der Mund-Nasen-Bedeckung ist auch das regelmäßige Stoßlüften eine effektive Maßnahme. Empfohlen wird durch das Gesundheitsamt, in den Klassenräumen alle 20 Minuten Stoßzulüften, sowie Querlüften wo immer es möglich ist.